Das bunte Online-Portal für Freising und Umland

Sei immer up to date und erfahre jederzeit, was in Deiner Heimat und rund um Freising passiert.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Mitarbeiter (m/w/d) für Corona-Schnelltests
Einsatzort: Au in der Hallertau
Arbeitszeit: Vollzeit / 40 Std. die Woche, 07:00 - 17:00 Uhr
Starttermin: ab sofort
Wir suchen für den Standort Au in der Hallertau mehrere Mitarbeiter (m/w/d), die dabei helfen, Corona-Schnelltests durchzuführen. Die Stellen sind ab sofort in Vollzeit zu vergeben.
mehr Infos unter der Telefonnummer: 089 999 83 00 43 oder per Email: n.witakowska@lmpm.de
... See MoreSee Less

22 minutes ago

+++News aus der Gemeinde Neufahrn b. Freising+++ ... See MoreSee Less

14 hours ago

+++Corona News aus dem Landratsamt: Weitere Coronafälle in Asylbewerberunterkunft in Eching+++

Nach zwei weiteren Coronafällen in einer Asylbewerberunterkunft in Eching hat das Gesundheitsamt Freising wegen der gemeinsamen Nutzung von Räumlichkeiten sicherheitshalber 51 Bewohner der ersten Etage voraussichtlich bis einschließlich 30. April unter Quarantäne gestellt.

In einer anderen Etage der Einrichtung waren bereits zwei Bewohner positiv getestet worden. Die häusliche Absonderung für die 40 dort betroffenen Personen dauert voraussichtlich bis einschließlich 28. April.

Die Versorgung der Bewohner ist sichergestellt. Sicherheitsdienstmitarbeiter vor Ort überprüfen die Einhaltung der Quarantänemaßnahmen.
... See MoreSee Less

15 hours ago

+++Freising: Hinweisschilder beachten: Frühjahrs-Aktion zur Rattenbekämpfung+++

Von Montag, 26. April 2021, bis einschließlich Freitag, 30. April 2021, führt die Firma Top-Tox Schädlingsbekämpfung im Auftrag der Stadtverwaltung im gesamten Uferbereich der Moosach sowie an weiteren Schwerpunkten im Stadtgebiet Rattenbekämpfungsmaßnahmen durch.

Aufgestellt werden Köderboxen, die regelmäßig durch die Firma kontrolliert werden.
Die Köderboxen sind zwar so konstruiert, dass in der Regel keine anderen Tiere hineingelangen können; es wird trotzdem gebeten, die Hinweisschilder zu beachten und Haustiere möglichst von den jeweiligen Bereichen fernzuhalten.

Falls dennoch Fragen bezüglich der Rattenbekämpfungsmittel auftauchen, werden diese gerne durch die Firma Top-Tox beantwortet unter Rufnummer 0 89/45 45 31 45 oder 01 76/34 92 44 34 (Herr Winkelmeier).
... See MoreSee Less

15 hours ago

+++News vom Herrn Johannes Becher: Eröffnung des ersten Ultrafeinstaub-Messcontainers im Flughafenumfeld+++

Nach langer Vorbereitung wurde heute die Station zur Messung ultrafeiner Partikel eröffnet. „Ich begrüße, dass es hier nach vielen Jahren endlich losgeht. Am und um den Flughafen Frankfurt wird seit vielen Jahren mit zahlreichen Stationen gemessen und München zieht jetzt ganz langsam nach," erklärt Grünen-Abgeordneter Johannes Becher.

Aus seiner Sicht ist der Messcontainer in Hallbergmoos ein Anfang. „In Frankfurt haben wir ein Messnetz und es wird auch auf dem Gelände des Flughafens gemessen. Der Flughafen München verweigert die Kooperation bisher und ein entsprechender Antrag der GRÜNEN wurde im Landtag erst von wenigen Wochen von der Mehrheit aus CSU und FW abgelehnt. Diese Blockadehaltung muss endlich aufgegeben werden," fordert Becher. Dank und Anerkennung gilt dem Bürgerverein Freising und insbesondere der Vorstandschaft, die sich seit vielen Jahren mit herausragendem Engagement für die Messungen und den Gesundheitsschutz einsetzen.

Zum Foto-Termin mit Staatsminister Glauber wurde aus Corona-Gründen der Kreis der eingeladenen Personen beschränkt. Abgeordnete des bayerischen Landtags waren nicht eingeladen.
... See MoreSee Less

15 hours ago

+++News aus dem Landratsamt: 7-Tage-Inzidenz seit drei Tagen über 200: „Click & Collect" im Einzelhandel+++

Am Sonntag, 18. April, lag die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Freising den dritten Tag in Folge über einem Wert von 200. Damit gilt für den Einzelhandel ab Dienstag, 20. April, folgende Regelung: Die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr für Handels-, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe ist untersagt. Vorbestellte Waren können in Ladengeschäften abgeholt werden (sog. „Click & Collect").

Öffnen dürfen der Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung, Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Versicherungsbüros, Pfandleihhäuser, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons, der Verkauf von Presseartikeln, Tierbedarf und Futtermitteln sowie der Großhandel.
... See MoreSee Less

15 hours ago

Comment on Facebook

Passt, online klappt ganz gut seit einem Jahr. Sicher ist sicher.

Es wird langsam Zeit die Regeln und Vorschriften so zu verändern das es wieder erträglicher wird zu leben... Für alle Bürger und alle Branchen.. Wir verstecken uns in einem Ei ohne Luft

+++News aus dem Landratsamt: Appell von Landrat Helmut Petz an die Menschen im Landkreis Freising: Corona gemeinsam die Stirn bieten!+++

Die Corona-Pandemie bestimmt immer noch unser Leben. Derzeit ist auch keine Erleichterung in Sicht. Trotz aller Präventivmaßnahmen hat der Inzidenz-Wert im Landkreis Freising die 200er-Marke überschritten. Deswegen wendet sich Landrat Helmut Petz mit der dringenden Bitte an alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis, durch ihr persönliches Verhalten zur Überwindung der Pandemie beizutragen:

„Die Bekämpfung der Corona-Pandemie ruht derzeit auf drei Säulen: Impfen, Testen, richtiges Verhalten. Geimpft wird im Landkreis nach Maßgabe der uns zugeteilten Impfdosen – wir verimpfen alles, was wir bekommen. Auch der Testschirm ist sehr weit aufgespannt. Die dritte Säule indes liegt weitestgehend in privater Verantwortung. Jeder Einzelne von uns kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, die Zahl der Neuansteckungen zu begrenzen.

Das fällt uns freilich von Tag zu Tag schwerer. Wir alle sind mehr oder weniger Corona-müde. Wir wollen die Beschwernisse der Pandemie (gesundheitlich, wirtschaftlich, psychisch) hinter uns lassen und wünschen uns endlich wieder ein einigermaßen normales Leben: andere Menschen treffen, Essen gehen oder einfach mal wieder ohne Maske unter die Leute gehen – danach sehnen wir uns alle von Herzen.

Aber wir leben nicht in einer normalen Zeit. Im Gegenteil: Seit 1. April gilt eine neue, verschärfte Rechtslage, die den Begriff der Kontaktpersonen strenger definiert als bisher. Hintergrund ist die deutlich erhöhte Infektiosität der neuen Virus-Varianten. Der überwiegende Teil der Infektionen geht auch im Landkreis Freising mittlerweile auf die britische Variante zurück, von schweren Krankheitsverläufen betroffen sind immer häufiger auch jüngere Menschen.

Deshalb meine dringende Bitte: Nehmen Sie die von Corona ausgehenden Bedrohungen ernst. Tragen Sie Maske, halten Sie Abstand, und verhalten Sie sich auch im Übrigen besonnen und risikoangepasst. Mit diesem Verhalten konnten wir bereits zu Beginn der sog. ersten Welle verhindern, dass der Landkreis Freising trotz eines zunächst heftigen Ausbruchsgeschehens zum Hotspot wurde. An diese „Tradition“ sollten wir anknüpfen. Halten Sie durch! Lassen Sie uns der Pandemie durch besonnenes, risikobewusstes Verhalten in allen Lebensbereichen erneut gemeinsam die Stirn bieten und damit nach und nach ein Stück Normalität zurückgewinnen.“
... See MoreSee Less

15 hours ago

+++News aus dem Landratsamt: Appell von Landrat Helmut Petz an die Menschen im Landkreis Freising: Corona gemeinsam die Stirn bieten!+++

Die Corona-Pandemie bestimmt immer noch unser Leben. Derzeit ist auch keine Erleichterung in Sicht. Trotz aller Präventivmaßnahmen hat der Inzidenz-Wert im Landkreis Freising die 200er-Marke überschritten. Deswegen wendet sich Landrat Helmut Petz mit der dringenden Bitte an alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis, durch ihr persönliches Verhalten zur Überwindung der Pandemie beizutragen:

„Die Bekämpfung der Corona-Pandemie ruht derzeit auf drei Säulen: Impfen, Testen, richtiges Verhalten. Geimpft wird im Landkreis nach Maßgabe der uns zugeteilten Impfdosen – wir verimpfen alles, was wir bekommen. Auch der Testschirm ist sehr weit aufgespannt. Die dritte Säule indes liegt weitestgehend in privater Verantwortung. Jeder Einzelne von uns kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, die Zahl der Neuansteckungen zu begrenzen.

Das fällt uns freilich von Tag zu Tag schwerer. Wir alle sind mehr oder weniger Corona-müde. Wir wollen die Beschwernisse der Pandemie (gesundheitlich, wirtschaftlich, psychisch) hinter uns lassen und wünschen uns endlich wieder ein einigermaßen normales Leben: andere Menschen treffen, Essen gehen oder einfach mal wieder ohne Maske unter die Leute gehen – danach sehnen wir uns alle von Herzen.

Aber wir leben nicht in einer normalen Zeit. Im Gegenteil: Seit 1. April gilt eine neue, verschärfte Rechtslage, die den Begriff der Kontaktpersonen strenger definiert als bisher. Hintergrund ist die deutlich erhöhte Infektiosität der neuen Virus-Varianten. Der überwiegende Teil der Infektionen geht auch im Landkreis Freising mittlerweile auf die britische Variante zurück, von schweren Krankheitsverläufen betroffen sind immer häufiger auch jüngere Menschen.

Deshalb meine dringende Bitte: Nehmen Sie die von Corona ausgehenden Bedrohungen ernst. Tragen Sie Maske, halten Sie Abstand, und verhalten Sie sich auch im Übrigen besonnen und risikoangepasst. Mit diesem Verhalten konnten wir bereits zu Beginn der sog. ersten Welle verhindern, dass der Landkreis Freising trotz eines zunächst heftigen Ausbruchsgeschehens zum Hotspot wurde. An diese „Tradition“ sollten wir anknüpfen. Halten Sie durch! Lassen Sie uns der Pandemie durch besonnenes, risikobewusstes Verhalten in allen Lebensbereichen erneut gemeinsam die Stirn bieten und damit nach und nach ein Stück Normalität zurückgewinnen.“

Comment on Facebook

Da würde ich natürlich gerne mal wissen, warum der Landkreis Freising angeblich so viel weniger Impfstoff bekommt als alle anderen Landkreise in der Umgegend. Überall ist die Impfquote höher als in Freising. Freising: 13,2%, bundesweit 19,1%, Bayern 19,5%. Im Landkreis Dachau liegt die Impfquote bei über 24%! Dachau hatte gestern ein Sonderkontingent von Astra Zeneca verimpft, sogar Bürger über 50 sind in den Genuss gekommen. Was ist denn in Freising los??

Wenn der Landrat einen Aufruf macht (als Amtsperson), und die Bürger auffordert zum Impfen. Kann man Ihn dann auch bei etwaiigen Nebenwirkungen haftbar machen ? Aufklärung seh ich in seinem Aufruf nicht.

+++News aus dem Landratsamt: Online-Seminar zum Thema „Ein gesundes Herz"+++

Die „Herzgesundheit" der Bevölkerung ist derzeit ein Schwerpunktthema des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege: Konkret geht es darum, Wissen zum Thema Herzinfarkt zu vermitteln, Menschen dabei zu unterstützen, das persönliche Risiko einzuschätzen und zu einer gesundheitsförderlichen Lebensweise zu motivieren.

Um auch die Öffentlichkeit im Landkreis Freising auf dieses Thema aufmerksam zu machen, bietet die Gesundheitsregionplus im Landratsamt Freising gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Freising während der Themenwoche „Hand aufs Herz – Woche der Herzgesundheit im Landkreis Freising" ein Online-Seminar zum Thema „Ein gesundes Herz – Moderne Erkenntnisse und Empfehlungen" an. Dieses findet am 4. Mai von 16 bis 19.30 Uhr statt.



Der Referent Mag. Heinz Peter Steiner liefert in diesem Seminar Anregungen, um die Herzgesundheit positiv zu beeinflussen. Er erklärt, wie das Wunderwerk Herz funktioniert, was man selbst zur Gesunderhaltung des Herzens beitragen kann und wie technische Hilfsmittel unter Umständen helfen können, den Gesundheitszustand zu verbessern. Außerdem beleuchtet der Experte, welche Rolle die richtige Ernährung spielt, wie sinnvoll Bewegung ist und wie Entspannungstraining dazu beitragen kann, die Herzgesundheit zu erhalten.

Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer postalisch ein kleines Päckchen mit Informationsmaterialien, Notfallnummern und dem Handout zum Seminar. Anmelden kann man sich bis 20. April 2021 per E-Mail an fachtag@kreis-freising.de (mit Name, Adresse, Telefon und ggf. Fragen). Das Angebot ist kostenlos. Für die Teilnahme am Seminar wird ein Internetbrowser benötigt.

Webcam bzw. Headset sind nicht zwingend erforderlich. Nach der Anmeldung wird eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen verschickt. Bei Fragen kann man sich unter Telefon 08161/5374338 an das Gesundheitsamt wenden.

Der Veranstaltungsflyer ist unter gesundheitsregion.kreis-freising.de zu finden.
... See MoreSee Less

15 hours ago

+++News aus dem Landratsamt: Online-Seminar zum Thema „Ein gesundes Herz+++

Die „Herzgesundheit der Bevölkerung ist derzeit ein Schwerpunktthema des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege: Konkret geht es darum, Wissen zum Thema Herzinfarkt zu vermitteln, Menschen dabei zu unterstützen, das persönliche Risiko einzuschätzen und zu einer gesundheitsförderlichen Lebensweise zu motivieren.

Um auch die Öffentlichkeit im Landkreis Freising auf dieses Thema aufmerksam zu machen, bietet die Gesundheitsregionplus im Landratsamt Freising gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Freising während der Themenwoche „Hand aufs Herz – Woche der Herzgesundheit im Landkreis Freising ein Online-Seminar zum Thema „Ein gesundes Herz – Moderne Erkenntnisse und Empfehlungen an. Dieses findet am 4. Mai von 16 bis 19.30 Uhr statt.

 

Der Referent Mag. Heinz Peter Steiner liefert in diesem Seminar Anregungen, um die Herzgesundheit positiv zu beeinflussen. Er erklärt, wie das Wunderwerk Herz funktioniert, was man selbst zur Gesunderhaltung des Herzens beitragen kann und wie technische Hilfsmittel unter Umständen helfen können, den Gesundheitszustand zu verbessern. Außerdem beleuchtet der Experte, welche Rolle die richtige Ernährung spielt, wie sinnvoll Bewegung ist und wie Entspannungstraining dazu beitragen kann, die Herzgesundheit zu erhalten.

Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer postalisch ein kleines Päckchen mit Informationsmaterialien, Notfallnummern und dem Handout zum Seminar. Anmelden kann man sich bis 20. April 2021 per E-Mail an fachtag@kreis-freising.de (mit Name, Adresse, Telefon und ggf. Fragen). Das Angebot ist kostenlos. Für die Teilnahme am Seminar wird ein Internetbrowser benötigt.

Webcam bzw. Headset sind nicht zwingend erforderlich. Nach der Anmeldung wird eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen verschickt. Bei Fragen kann man sich unter Telefon 08161/5374338 an das Gesundheitsamt wenden.

Der Veranstaltungsflyer ist unter gesundheitsregion.kreis-freising.de zu finden.

+++Video Senioren im Lockdown - zwischen Angst und Hoffnung+++

Die Corona-Pandemie stellt uns seit über einem Jahr vor große Herausforderungen. Wir wollten wissen, wie unsere Senioren mit dieser gefährlichen Situation umgehen.
... See MoreSee Less

1 day ago

+++Video Interview Senioren im Lockdown - zwischen Angst und Hoffnung +++

Die Corona-Pandemie stellt uns seit über einem Jahr vor große Herausforderungen. Wir wollten wissen, wie unsere Senioren mit dieser gefährlichen Situation umgehen.
... See MoreSee Less

1 day ago

+++News von der CSU Eching: Zum Thema ERBBAU+++Vor- und Nachteile des Erbbauverfahrens

#eching2021 #eching #Zukunft #CSU #freising #München #Wohnraum
... See MoreSee Less

3 days ago

+++News von der CSU Eching: Zum Thema ERBBAU+++

+++Freising: Online-Vortrag am 22. April: „Mein nächstes Auto wird elektrisch!"+++

2021-96 Während der Mobilitätswochen von 12. bis 25. April 2021 lädt die Stadt Freising am Donnerstag, 22. April 2021, zu einem Online-Vortrag inklusive Fragerunde zum Thema Elektromobilität ein. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Vortrag richtet sich an alle, die einen Umstieg auf ein Elektroauto planen oder einfach mehr darüber wissen wollen.
E-Autos rücken als umweltschonendere Alternative zu einem fossil betriebenen Pkw immer mehr in den gesellschaftlichen und politischen Fokus. Auch die Akzeptanz für E-Autos in der Bevölkerung steigt: Im November 2020 betrug der Anteil an den Zulassungszahlen in Deutschland bereits über 10%. Dennoch sind noch einige Bürgerinnen und Bürger skeptisch, ob ein elektrisch betriebenes Fahrzeug das richtige für sie ist.
In dem Vortrag sollen daher grundlegende Informationen vermittelt, Vorurteile ausgeräumt und offene Fragen beantwortet werden:
• Ist das E-Auto wirklich klimafreundlicher – oder warten wir lieber noch auf den Wasserstoff?
• Für wen ist ein Hybrid eine sinnvolle Lösung?
• Worauf sollte man generell beim Kauf achten?
• Die Energiebilanz eines E-Fahrzeugs?
• Welche Wallbox brauche ich zum Laden?
• Was bringt die Kombination mit einer PV-Anlage?
• Wie funktioniert denn das Laden vom eigenen Dach?
• Und vieles mehr…
Referent Hans Urban ist nicht nur Elektroingenieur und anerkannter Experte in den Bereichen Photovoltaik, E-Mobilität und Speicher, sondern fährt natürlich selbst seit vielen Jahren fast ausschließlich elektrisch. Nach seinem Vortrag mit fundierten Fakten und viel praktischer Erfahrung sollten (fast) keine Fragen offenbleiben!
Interessierte können sich über den folgenden Link einwählen: freising.webex.com/freising/j.php... oder unter www.webex.de unter dem Reiter „Einem Meeting beitreten“ mit Meeting-Kennnummer 183 829 7371 und dem Passwort Mobil21.
... See MoreSee Less

4 days ago

+++Freising: Online-Vortrag am 22. April: „Mein nächstes Auto wird elektrisch!+++

2021-96 Während der Mobilitätswochen von 12. bis 25. April 2021 lädt die Stadt Freising am Donnerstag, 22. April 2021, zu einem Online-Vortrag inklusive Fragerunde zum Thema Elektromobilität ein. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Vortrag richtet sich an alle, die einen Umstieg auf ein Elektroauto planen oder einfach mehr darüber wissen wollen.
E-Autos rücken als umweltschonendere Alternative zu einem fossil betriebenen Pkw immer mehr in den gesellschaftlichen und politischen Fokus. Auch die Akzeptanz für E-Autos in der Bevölkerung steigt: Im November 2020 betrug der Anteil an den Zulassungszahlen in Deutschland bereits über 10%. Dennoch sind noch einige Bürgerinnen und Bürger skeptisch, ob ein elektrisch betriebenes Fahrzeug das richtige für sie ist. 
In dem Vortrag sollen daher grundlegende Informationen vermittelt, Vorurteile ausgeräumt und offene Fragen beantwortet werden: 
    • Ist das E-Auto wirklich klimafreundlicher – oder warten wir lieber noch auf den Wasserstoff?
    • Für wen ist ein Hybrid eine sinnvolle Lösung?
    • Worauf sollte man generell beim Kauf achten?
    • Die Energiebilanz eines E-Fahrzeugs?
    • Welche Wallbox brauche ich zum Laden?
    • Was bringt die Kombination mit einer PV-Anlage?
    • Wie funktioniert denn das Laden vom eigenen Dach? 
    • Und vieles mehr…
Referent Hans Urban ist nicht nur Elektroingenieur und anerkannter Experte in den Bereichen Photovoltaik, E-Mobilität und Speicher, sondern fährt natürlich selbst seit vielen Jahren fast ausschließlich elektrisch. Nach seinem Vortrag mit fundierten Fakten und viel praktischer Erfahrung sollten (fast) keine Fragen offenbleiben!      
Interessierte können sich über den folgenden Link einwählen: https://freising.webex.com/freising/j.php... oder unter www.webex.de unter dem Reiter „Einem Meeting beitreten“ mit Meeting-Kennnummer 183 829 7371 und dem Passwort Mobil21.Image attachment

+++News aus dem Markt Nandlstadt: nächste Marktgemeinderatssitzung am 22.04.2021 Markt Nandlstadt+++

am Donnerstag, den 22.04.2021 findet um 19:30 Uhr in der ehemaligen Turnhalle der Grund- und Mittelschule (Moosburger Str. 1) eine Sitzung des Marktgemeinderates des Marktes Nandlstadt statt, zu der ich Sie herzlich einlade.

TAGESORDNUNG-ÖFFENTLICH

TOP 1 Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 18.03.2021

TOP 2 Bekanntgabe von Beschlüssen aus dem Bauausschuss

TOP 3 Windkraft

- Beschlussfassung über die Einlegung von Rechtsmitteln gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung des Landratsamtes Freising vom 26.03.2021 für die Errichtung und den Betrieb einer Windkraftanlage des Typs Nordex N 117/2400 auf dem Grundstück Flur-Nr. 1117 der Gemarkung Airischwand (WEA 2)
TOP 4 Bestätigung des neugewählten Kommandanten sowie des stellvertretenden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Nandlstadt

TOP 5 Beschlussfassung über den Bau einer Lagerhalle für den gemeindlichen Bauhof

TOP 6 Bekanntgaben und Anfragen

Vor der Marktgemeinderatssitzung um 19.00 Uhr à Sitzung des Bauaussschusses.
Folgende Themen stehen hier auf der Tagesordnung:
TOP 1 Bauanträge
Nutzungsänderung von einem privaten Kellerraum in ein Büro zur freiberuflichen Nutzung

Flur-Nr. 715/66 der Gemarkung Nandlstadt

Tektur zur Doppelgarage

Flur-Nr. 941/124 der Gemarkung Nandlstadt

Neubau einer Lagerhalle

Flur-Nr. 839 der Gemarkung Nandlstadt

Dachgeschoss-Ausbau vom bestehenden Wohnhaus als geschlossene Wohneinheit

Flur-Nr. 932/25 der Gemarkung Baumgarten

Neubau eines Einfamilienhauses mit Garagen und Carports

Flur-Nr. 699/3 der Gemarkung Nandlstadt



TOP 2 Vorbescheidsanträge



Neubau eines Doppelhauses mit Garagen und Carports

Flur-Nr. 27 und 1184 der Gemarkung Airischwand
... See MoreSee Less

4 days ago

+++News aus der Marktgemeinde Nandlstadt: Nandlstädter Rathauspersonal in professionellen Händen+++

Geeigneter als in Nandlstadt könnte ein Bürgermeister nicht sein. Gerhard Betz, Erster Bürgermeister von Markt Nandlstadt - ausgebildeter Notfallsanitäter - übernimmt seit Ostern höchstpersönlich die Schnelltestung seiner Mitarbeiter im Rathaus. 2 x in der Woche unterziehen sich alle anwesenden Mitarbeiter einem Schnelltest, der auf Wunsch durch den Bürgermeister durchgeführt wird, durch seinen Beruf des Notfallsanitäter bis zu seinem Amtsantritt im Mai 2020, eine vertrauensvolle und ruhige Hand der die Mitarbeiter sehr gerne ihre Nasen anvertrauen. Für die gesamte Verwaltung und auch den Bauhof ist es eine Selbstverständlichkeit zum eigenen Schutz und dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger, die täglich Termine im Rathaus wahrnehmen, diese regelmäßige Testung zu machen. So kann zusätzlich zu den bereits seit langem geltenden Vorkehrungen und Hygienebestimmungen eine zusätzliche Sicherheit gewährleistet werden.
Bild: Mitarbeiterin Christine Heinzlmair und Erster Bürgermeister Gerhard Betz
... See MoreSee Less

4 days ago

+++News aus der Marktgemeinde Nandlstadt: Nandlstädter Rathauspersonal in professionellen Händen+++

Geeigneter als in Nandlstadt könnte ein Bürgermeister nicht sein.  Gerhard Betz, Erster Bürgermeister von Markt Nandlstadt - ausgebildeter Notfallsanitäter - übernimmt seit Ostern höchstpersönlich die Schnelltestung seiner Mitarbeiter im Rathaus. 2 x in der Woche unterziehen sich alle anwesenden Mitarbeiter einem Schnelltest, der auf Wunsch durch den Bürgermeister durchgeführt wird, durch seinen Beruf des Notfallsanitäter bis zu seinem Amtsantritt im Mai 2020, eine vertrauensvolle und ruhige Hand der die Mitarbeiter sehr gerne ihre Nasen anvertrauen. Für die gesamte Verwaltung und auch den Bauhof ist es eine Selbstverständlichkeit zum eigenen Schutz und dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger, die täglich Termine im Rathaus wahrnehmen, diese regelmäßige Testung zu machen. So kann zusätzlich zu den bereits seit langem geltenden Vorkehrungen und Hygienebestimmungen eine zusätzliche Sicherheit gewährleistet werden.
Bild: Mitarbeiterin Christine Heinzlmair und Erster Bürgermeister Gerhard Betz

Comment on Facebook

Katrin Schleif Oh Gott Katrin will nicht wissen was sie gerade denjt😂😂😂

Mach bloß vorsichtig...wir brauchen sie noch 🤣

+++TSV Rudelzhausen 1948 e. V. : „Hendl Drive In“ die Zweite+++www.tsv-rudelzhausen.de/2021/04/16/hendl-drive-in-die-zweite/

„Hendl Drive In“ die Zweite

TSV weitet nach Volksfestabsage sein Abhol-Angebot auch auf Sonntag aus

Die Hallertauer Zeitung berichtete am 24.03.2021 wie folgt über die geplante Aktion:

Von Klaus Kuhn
Rudelzhausen. Der berühmte Werbespruch der pleite gegangenen Hendl-Schnellrestaurant-Kette ist noch bekannt: „Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Wienerwald.“ Die Gemeinde Rudelzhausen erlebt eine Neuauflage des „Hendl Drive In“ vom TSV Rudelzhausen. Mangels Volksfest – es ist, wie berichtet, schon vor längerem Pandemie-bedingt auch für dieses Jahr abgesagt worden – wollen die Aktiven heuer nicht nur Hendl im Programm haben, sondern sie haben ihren Speisezettel gewaltig aufgebessert.

Wie Vorsitzender Wieland Scheer am vergangenen Dienstag mitteilte soll das Ganze heuer zwei Mal stattfinden: Am Vatertag, an Christi Himmelfahrt, gibt es Hendl, und am darauffolgenden Sonntag dann Schweinebraten mit diversen Salaten. Der Vorstand ist noch bei der Planung, wie Scheer sagte.

Wie vor einem Jahr schon gilt: Grundsätzlich nur auf Vorbestellung und kein Verzehr an Ort und Stelle. Jetzt schon steht fest, dass es auch wieder Brezn und Bier aus der Schlossbrauerei Au geben wird in den „Corona-Paketen“, die vorbestellt werden können. Dass das reibungslos funktionieren kann, haben die Gäste im vergangenen Jahr erlebt, der TSV hatte aber auch einen gewaltigen organisatorischen und personellen Aufwand betrieben, um die Abstandsregeln einhalten zu können und einen flotten Ablauf – die Hendl sollen ja möglichst heiß daheim ankommen – zu gewährleisten.

Der Erfolg von 2020 hat offenbar Mut gemacht. So werden auf der Volksfestwiese, die zu diesem Zweck natürlich wieder frei sein muss, wieder großzügige Anfahrtsund Wartezonen angelegt und mit Biertrageln markiert. „Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren“, teilte Wieland Scheer mit.

Eine Tüte für den Bürgermeister! 2020 fuhr auch Michael Krumbucher beim TSV vor und kaufte kräftig ein. Heuer wird er zwei Mal die Gelegenheit haben, und alle Rudelzhauser mit dazu. – Text: Klaus Kuhn -Foto: Peter Geier
... See MoreSee Less

4 days ago

+++TSV Rudelzhausen 1948 e. V. : „Hendl Drive In“ die Zweite+++

+++ News aus der Gemeinde Neufahrn +++Das BRK Testzentrum Neufahrn am Lohweg 25 dehnt seine Testzeiten aus! Ab Montag, dem 19.04.21 wird das Testzentrum an allen Wochentagen nun täglich von 17 bis 20 Uhr geöffnet sein. Samstag und Sonntag kann man sich weiterhin jeweils von 8 bis 12 Uhr testen lassen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. ... See MoreSee Less

5 days ago

+++ News aus der Gemeinde Neufahrn +++

+++News aus der Marktgemeinde Nandlstadt: Straßenkehrung im Gemeindebereich+++

Ab Mittwoch den 21.April wird im Gemeindebereich wieder die alljährliche Straßenkehrung durchgeführt werden.
Es werden deshalb alle Anwohner gebeten die Straß en frei von parkenden Fahrzeugen zu halten, damit eine Durchführung der Kehrung zuverlässig und effektiv gewährleistet werden kann. Der Markt Nandlstadt bedankt sich für die Mithilfe.
... See MoreSee Less

5 days ago

+++News aus der Gemeinde Hohenkammer: Baustellen Vollsperrung von Hohenkammer nach Untermarbach+++Vollsperrung Hohenkammer nach in Untermarbach vom 19.04.2021 bis längstens 31.05.2021

Straßenbauarbeiten von der B13 Hohenkammer nach Untermarbach beginnen am Montag, den 19.04.2021
Pictogramm Baustelle

Wichtige Information für Pendler !

Aufgrund notwendiger Straßenbaumaßnahmen in Untermarbach ist vom 19.04.2021 bis längstens 31.05.2021 die Durchfahrt ab der der B13 (Ampel) von Hohenkammer nach Untermarbach für alle Verkehrsteilnehmer Richtung Petershausen gesperrt.

Bitte beachten Sie die Baustellenbeschilderung und nutzen Sie die übergeordnete Staatsstraße 2054 von Hohenkammer (Petershauser Straße) nach Petershausen.
... See MoreSee Less

5 days ago

+++News aus der Gemeinde Hohenkammer: Baustellen Vollsperrung von Hohenkammer nach Untermarbach+++

+++Markt Nandlstadt News: die Freiwillige Feuerwehr Nandlstadt hat zwei neue Kommandanten gewählt.+++ ... See MoreSee Less

6 days ago

+++Markt Nandlstadt News: die Freiwillige Feuerwehr Nandlstadt hat zwei neue Kommandanten gewählt.+++Image attachmentImage attachment

Noch 4 Tage! Bis diesen Sonntag könnt ihr euch mit einem Kunstprojekt bei unserer Initiative Kickstart Kultur Freising unter www.kickstart-kultur-freising.de bewerben. Natürlich muss euer Projekt dann nicht fertig sein - für die Umsetzung habt ihr 3 Monate Zeit! Ölgemälde, Musikvideo, Impro-Theater, Schwarz-Weiß-Fotos, Kurzfilm, Gedichte oder Hörbuch? Wir sind gespannt. Lasst euch von uns fördern - wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen.

Kickstart Kultur ist eine Initiative der Freisinger Bank eG und der Uferlos Kultur- und Veranstaltungs GmbH und unterstützt Künstlerinnen und Künstler aus dem Freisinger Einzugsgebiet. Die Gesamtfördersumme beträgt EUR 15.000. Damit fördern wir mindestens 10 Projekte zu maximal EUR 1.500. Zudem sorgen wir durch die Begleitung auf Social Media und in der Presse für erhöhte Aufmerksamkeit für eure Kunst. Seid ihr dabei?
... See MoreSee Less

6 days ago

+++Stadt Freising News: Gedenken für die Verstorbenen in der Corona-Pandemie am 18.04.2021+++

Zum Gedenken für die Verstorbenen in der Corona-Pandemie richtet Bundespräsident Franz-Walter Steinmeier am 18. April 2021 eine zentrale Gedenkveranstaltung aus. Die Stadt Freising schließt sich diesem zentralen Gedenken an und trauert mit allen Menschen, die durch die Pandemie Verlusterfahrungen erleiden müssen. Die gegenwärtige Pandemie hinterlässt tiefe Spuren im Leben der betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Zum Gedenken wird über den diesbezüglichen ökumenischen Gottesdienst hinaus am Rathaus die Stadtfahne mit Trauerflor gehisst.
... See MoreSee Less

6 days ago

Fotos von BRK Bereitschaft Freisings Beitrag ... See MoreSee Less

7 days ago

Image attachmentImage attachment

+++CORONA NEWS aus dem Landratsamt: Aktuelle Corona-Regelungen im Landkreis Freising Testpflicht an Schulen und im Einzelhandel+++

Angesichts der dynamischen Entwicklung der Corona-Fallzahlen hat die Bayerische Staatsregierung die Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geändert. Die entsprechende Verordnung, in der es vor allem um verschärfende Maßnahmen wie eine Testpflicht in den Bereichen des Einzelhandels und der Schulen geht, trat am Montag, 12. April, in Kraft. Im Landkreis Freising liegt die 7-Tage-Inzidenz am Dienstag, 13. April, bei 170,5. Damit gelten derzeit folgende Regelungen für Schulen und Einzelhandel

Schule: An den Schulen findet Präsenz- bzw. Wechselunterricht nur in der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in den Abschlussklassen statt, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann.

Am Präsenzunterricht bzw. an Präsenzphasen des Wechselunterrichts sowie an der Notbetreuung und Mittagsbetreuung teilnehmen dürfen nur Schülerinnen und Schüler, die sich mindestens zweimal wöchentlich einem Corona-Test unterziehen. Zu Beginn des Schultages muss ein schriftliches oder elektronisches negatives Ergebnis eines PCR-Tests oder Antigentests vorliegen oder in der Schule unter Aufsicht ein Selbsttest vorgenommen werden. Das Testergebnis darf bei Unterrichtsbeginn höchstens 24 Stunden alt sein. Dadurch wird erreicht, dass bei regelmäßigem täglichen Schulbesuch mindestens dreimal in der Woche ein Test erforderlich wird und damit ein noch höheres Maß an Sicherheit besteht, dass die Schülerin oder der Schüler bei der Teilnahme am Präsenzunterricht nicht infektiös ist.

Für die Lehrkräfte und das Schulverwaltungspersonal gelten die Regelungen mit der Maßgabe entsprechend, dass ein Selbsttest auch außerhalb der Schule und ohne Aufsicht vorgenommen werden kann, wenn die Person versichert, dass das Testergebnis negativ ausgefallen ist.

Einzelhandel: Ladengeschäfte können lediglich für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum öffnen („Click & Meet“) öffnen. Es darf nur ein Kunde je 40 m² der Verkaufsfläche eingelassen werden und es gelten natürlich weiterhin der Mindestabstand von 1,5 Metern und FFP2-Maskenpflicht für Kunden. Neu ist, dass in Landkreisen, in denen die 7-Tage-Inzidenz zwischen 100 und 200 liegt, jeder Kunde zusätzlich ein negatives Corona-Testergebnis nachweisen muss – von einem höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigentests oder einem höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Test. Alternativ kann auch vor Ort unter Aufsicht ein Selbsttest durchgeführt werden.

Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 200 ist wie bisher nur die Abholung vorbestellter Waren in Ladengeschäften (sog. „Click & Collect“) möglich.
... See MoreSee Less

7 days ago

Comment on Facebook

Ach ja ...manche sind gleich, die anderen gleicher! Und wenn die Lehrkraft Wasser testet, ist es bestimmt negativ. Wer kontrolliert das, was die testen? Wenn Eltern nicht zugetraut wird, ihre Kinder daheim zu testen, warum dürfen dann Lehrer außerhalb der Schule sich testen? Viele Kinder sitzen vor Schulbeginn teilweise mehr als eine Stunde mit anderen Kindern im Bus. Da schläft das Virus wohl noch...ich vergaß! Sorry, aber daheim testen wäre wohl sinnvoll!

+++News von der Volkshochschule Au in der Hallertau+++ ... See MoreSee Less

7 days ago

+++News aus der Gemeinde Hohenkammer+++ ... See MoreSee Less

7 days ago

+++News aus der Gemeinde Hohenkammer+++Image attachmentImage attachment

+++Stadt Freising: Agenda-Projektgruppe Bauen, Wohnen und Verkehr tagt online am 22. April+++

Die Projektgruppe Bauen, Wohnen und Verkehr des Agenda21- und Sozialbeirats tagt am Donnerstag, 22. April 2021, um 19 Uhr online. Besprochen werden u. a. die Themen Zweckentfremdungsverbot, Barrierefreiheit in der Innenstadt und Johannispark.
Interessierte Bürger/-innen sind herzlich zu dem Videomeeting eingeladen. Die Einwahldaten können per E-Mail direkt bei der Projektgruppe agenda21-bwv-fs@posteo.de angefordert werden.
... See MoreSee Less

7 days ago

+++News aus der Gemeinde Eching: Corona-Schnelltest-Schulung für Lehrkräfte und Erweiterung der Öffnungszeiten der Echinger Testation+++

Am Freitag, 09.04.2021, wurden die Lehrkräfte der beiden Echinger Grundschulen und der Mittelschule durch die örtlichen Apotheken in die fachgerechte Anwendung der Corona-Antigen-Schnelltests eingewiesen.
Seit Montag läuft an den Schulen wieder für einige Klassen der Präsenzunterricht. Um Schüler*innen und Lehrkräfte bestmöglich vor einer Corona-Infektion zu schützen, wurden an die Schulen Antigen-Schnelltests verteilt, die die Kinder dann zu Unterrichtsbeginn unter Anleitung an sich selbst durchführen müssen. Damit die Durchführung ordnungsgemäß erfolgt, haben die Lehrerinnen und Lehrer am Freitagnachmittag in den Osterferien an einer Schulung im Huberwirt teilgenommen. Durchgeführt wurde diese Einweisung von den drei Echinger Apothekern Bettina Colombo-Egerer (St.-Georg-Apotheke), Uwe Sandner (Eho-Apotheke) und Robert Götz (Götz-Apotheke).
Die Corona-Teststation der Gemeinde und der Apotheken im Huberwirt wird ab sofort auch von der Bereitschaft des BRK Eching personell unterstützt. Dank der zusätzlichen Helfer steht nun an jedem Wochentag eine Testmöglichkeit zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Montag 16 – 18 Uhr
Dienstag 16 – 20 Uhr
Mittwoch 10 – 12 Uhr
Donnerstag 17 – 19 Uhr
Freitag 16 – 18 Uhr
Samstag 09 – 12 Uhr
Sonntag 16 – 18 Uhr
Um Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden, ist für den Test ein Termin zu buchen. Den Link zum Online-Buchungssystem finden Sie direkt auf der Startseite der Gemeinde-Homepage sowie auf den Internetseiten der drei beteiligten Apotheken. Eine Terminvereinbarung ist auch telefonisch über die Echinger Apotheken möglich. Bürgermeister Thaler appelliert auch an die Besucher*innen der öffentlichen Gemeinderatssitzungen, sich vor Besuch der Sitzung einem kostenlosen Corona-Schnelltest im Huberwirt zu unterziehen.
... See MoreSee Less

7 days ago

+++News aus der Gemeinde Eching: Corona-Schnelltest-Schulung für Lehrkräfte und Erweiterung der Öffnungszeiten der Echinger Testation+++

Am Freitag, 09.04.2021, wurden die Lehrkräfte der beiden Echinger Grundschulen und der Mittelschule durch die örtlichen Apotheken in die fachgerechte Anwendung der Corona-Antigen-Schnelltests eingewiesen. 
Seit Montag läuft an den Schulen wieder für einige Klassen der Präsenzunterricht. Um Schüler*innen und Lehrkräfte bestmöglich vor einer Corona-Infektion zu schützen, wurden an die Schulen Antigen-Schnelltests verteilt, die die Kinder dann zu Unterrichtsbeginn unter Anleitung an sich selbst durchführen müssen. Damit die Durchführung ordnungsgemäß erfolgt, haben die Lehrerinnen und Lehrer am Freitagnachmittag in den Osterferien an einer Schulung im Huberwirt teilgenommen. Durchgeführt wurde diese Einweisung von den drei Echinger Apothekern Bettina Colombo-Egerer (St.-Georg-Apotheke), Uwe Sandner (Eho-Apotheke) und Robert Götz (Götz-Apotheke). 
Die Corona-Teststation der Gemeinde und der Apotheken im Huberwirt wird ab sofort auch von der Bereitschaft des BRK Eching personell unterstützt. Dank der zusätzlichen Helfer steht nun an jedem Wochentag eine Testmöglichkeit zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind wie folgt: 
Montag  16 – 18 Uhr
Dienstag  16 – 20 Uhr
Mittwoch  10 – 12 Uhr
Donnerstag  17 – 19 Uhr
Freitag  16 – 18 Uhr
Samstag  09 – 12 Uhr
Sonntag  16 – 18 Uhr
Um Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden, ist für den Test ein Termin zu buchen. Den Link zum Online-Buchungssystem finden Sie direkt auf der Startseite der Gemeinde-Homepage sowie auf den Internetseiten der drei beteiligten Apotheken. Eine Terminvereinbarung ist auch telefonisch über die Echinger Apotheken möglich. Bürgermeister Thaler appelliert auch an die Besucher*innen der öffentlichen Gemeinderatssitzungen, sich vor Besuch der Sitzung einem kostenlosen Corona-Schnelltest im Huberwirt zu unterziehen.Image attachment

Dr. Kasperls Coronatest-Anleitung ... See MoreSee Less

1 week ago

Video image

Comment on Facebook

Schämts Euch ned ??? Die Geschichte Wiederholt sich immer wieder. Und die Staatsorgane sind immer vorn dabei.

Denen Hanns doch Olle ins Hirn gschissn und AS umrian vergessen!!!

+++News aus dem Landratsamt: Termine für Problemmüllaktionen im April+++

Im April können Problemabfälle aus Haushalten im Landkreis Freising kostenlos bei den Problemmüllaktionen in den Gemeinden abgegeben werden. Problemabfälle sind Abfälle, die in besonderem Maße gesundheits- oder umweltgefährdend sein können und deshalb nicht in die Mülltonne dürfen: Beizen, Lösungsmittel, Batterien, Säuren, Laugen, ölhaltige Produkte, Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Gifte, Chemikalien und ähnliche Abfälle. Autobatterien sind über den Fachhandel zu entsorgen; sie können aber auch kostenlos an einigen Wertstoffhöfen abgegeben werden (Eching, Freising, Hallbergmoos, Moosburg, Neufahrn). Für Altöl besteht eine Rücknahmepflicht des Handels. Reste müssen an der Verkaufsstelle zurückgegeben werden.

Der nächste Termin für die Problemmüllaktion ist Dienstag, 13. April: An diesem Tag kann man am Wertstoffhof in Nandlstadt von 8 bis 10 Uhr, am Bauhof in Hörgertshausen von 10.30 bis 12 Uhr und am neuen Feuerwehrhaus in Mauern von 13 bis 15 Uhr Problemabfälle abgeben.

Am Mittwoch, 14. April, besteht diese Möglichkeit Kirchplatz in Freising-Neustift von 8 bis 11 Uhr und am Wertstoffhof in Freising (Parkstraße) von 12 bis 15 Uhr.

Der dritte Termin ist für Donnerstag, 15. April, angesetzt: An diesem Tag kann man seinen Problemmüll an den Wertstoffhöfen in Hohenkammer von 8 bis 9.30 Uhr, in Paunzhausen von 10 bis 11 Uhr, in Kirchdorf von 12 bis 13 Uhr und in Wolfersdorf von 14 bis 15 Uhr abliefern.
... See MoreSee Less

1 week ago

In Deutschland leben ca. 300.000 Menschen mit Morbus #Parkinson – und ihre Zahl steigt. Am heutigen 11. April, dem Welt-Parkinson-Tag, rücken die Betroffenen und deren Leiden in den Mittelpunkt. Bislang gibt es für die neurodegenerative Erkrankung leider keine Heilungsmöglichkeit.

Deshalb ist es wichtig, dass die Forschungsbemühungen weiterhin intensiviert werden. Einen Lichtblick bilden die Forschungen im Zusammenhang mit sogenannten Biomarkern, also Indikatoren die auf die Krankheit hinweisen. Treten entsprechende Biomarker auf, kann die Krankheit früh erkannt und mit zukünftigen Therapiemöglichkeiten zielgenau behandelt werden.
___
#weltparkinsontag #worldparkinsonsday #parkinsonsawareness
... See MoreSee Less

1 week ago

... See MoreSee Less

1 week ago

+++News aus Hallbergmoos-Goldach: Am 18. April ist Wahlsonntag+++Am 18. April ist Wahlsonntag - Bürgermeisterkandidat Josef Niedermair hat schon gewählt. Wer noch?

#CSU #suchdensepp #Hallbergmoos #Goldach #FürdieZukunftunsererGemeinde #Bürgermeisterfüralle #bürgermeisterwahl2021
... See MoreSee Less

1 week ago

+++News aus Hallbergmoos-Goldach: Am 18. April ist Wahlsonntag+++

Ein Service der NOWAK Werbeagentur und AHA-Fotos

Kontakt

Pressemitteilungen senden: